MonA-Net - Mädchen online Austria Netzwerk - Burgenland in Mädchenhand!

UAAAAA!!! MANGA

Die Ausstellung im Wiener MAK spürt den grafischen Gestaltungskriterien der Manga-Kultur nach

Mangas kennt heute jedes japanische Kind. Pro Monat werden insgesamt 100 Millionen Exemplare der Kult-Comics in Japan aufgelegt, und alle lesen sie, vom Schulkind bis zum Großvater. Auch im deutschsprachigen Raum boomen die schwarz-weiß gehaltenen Bildgeschichten, und sogar in der Mode fanden die kulleräugigen Helden Einzug auf T-Shirts und Taschen. Besonderes Merkmal der Mangas gegenüber anderen Comics ist einerseits die komplexere Thematik der Handlungen, und zum anderen die Lesart: von hinten nach vorne und von rechts nach links.


Die Seite aus dem Manga 'Mars', ist eines der Exponate die im Rahmen der Ausstellung 'UAAAAA!!! MANGA'gezeigt werden.

Zur Ästhetik einer Trashkultur

31.08.2005 - 04.12.2005
im MAK – Österreichisches Museum für angewandte Kunst/Gegenwartskunst
Stubenring 5, A-1010 Wien

Eröffnung
Dienstag, 30. August, 20.00 h
Ab 21.00 h: Sake und Onigiri, mit DJ Toshi, Tokio, MAK-Säulenhalle

Anlässlich der Ausstellung startet das MAK den Manga-Wettbewerb

MANGAKA NI NAROOO!!!

SEI EIN MANGAKA!!!
Prämiert werden die textlich und grafisch originellsten selbst erfundenen und gezeichneten Manga-Geschichten.
Das Wochenende 3./4. Dezember 2005 steht ganz im Zeichen der Prämierung der eingereichten Arbeiten.

Am 3. und 4. Dezember wird eine Vorauswahl im MAK ausgestellt. Vormittags werden die Besucher des Museums Gelegenheit haben, die beste Arbeit auszuwählen und für den Publikumspreis vorzuschlagen. Die besten drei erhalten ein Manga-T-Shirt aus dem MAK Design Shop.
Sonntag Nachmittag wird eine Fachjury unter der Leitung von Tokihiko Ishiki, Mangaka, Tokio, dessen Arbeiten auch in der MAK-Ausstellung zu sehen sind, die beste Arbeit auswählen.

Der Hauptpreis ist ein 5-tägiger Aufenthalt in Tokio für zwei Personen inkl. Flug, Hotel und Besuch im Studio eines professionellen Mangaka.

Tipp Anlässlich der "Langen Nacht der Museen“ (Samstag 8. Oktober 2005) veranstaltet das MAK unter dem Motto „GO EAST ... JAPAN ZU GAST IM MAK“ von 18.00 bis 22.00 Uhr einen Manga-Workshop.

Einsendungen an:
MAK "Manga-Wettbewerb"
z.H. Ingrid Navratil
Stubenring 5, A-1010 Wien

Teilnahmebedingungen:
Am Wettbewerb nehmen alle Arbeiten teil, die den folgenden Kriterien entsprechen:

  • Der Umfang der Arbeit darf acht Seiten nicht überschreiten.
  • Die Grafiken sollen in Schwarzweiss gehalten sein.
  • Farbige Arbeiten werden nicht berücksichtigt!
  • Die Seiten- und Bildfolge von rechts nach links und von oben nach unten musseingehalten werden.
  • Das Seitenformat ist 25 cm x 18 cm (Hochformat).
  • Auf der Rückseite jedes Blattes müssen folgende Angaben gemacht werden:
    Seitenzahl, Name, Vorname, E-Mail-Adresse, Anschrift, Telefonnummer
    Einsendeschluss ist der 25. November 2005 (Poststempel).

Artikel erstellt von: Yoshiko (Verena) yoshiko@mona-net.at (MonA-Mail)

.
Du bist nicht eingeloggt
LOGIN


Passwort vergessen?
 


Find us on Facebook!
Follow us on Instagram!
Subscribe on YouTube!